Aktuelle Beiträge

Wein-Wissen: Säuregehalt

Wein-Wissen: Säuregehalt

Der Säuregehalt im Wein wird auf dem Etikett nicht ausgewiesen. Dennoch enthält Wein verschiedenste Säuren, manche davon sind natürlichen Ursprungs, andere werden zugegeben. Verlassen wir uns deshalb auf unseren eigenen Geschmack, gehen zum Winzer/Weinhändler unseres Vertrauens, lassen uns beraten und probieren die Weine vor dem Kauf.

Wein mit Beigeschmack – die WISO Doku

Wein mit Beigeschmack – die WISO Doku

Die Redaktion WISO sendete im ZDF eine Dokumentation über Weinherstellung. Der Bogen wurde von den Durchschnittspreisen, die der Verbraucher für eine Flasche Wein in Deutschland bezahlt, über die beliebtesten Kauforte für Wein und die populärsten Weinregionen bis hin zur Weinherstellung und den Produktionskosten gespannt. Unter Weinliebhabern wird die Dokumentation allerdings kontorvers diskutiert.

WEINGUT PROBST                      ACHKARREN IM KAISERSTUHL

WEINGUT PROBST ACHKARREN IM KAISERSTUHL

Das Weinbaugebiet Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl ist eines von neun Weinbaugebieten der 400 km langen Weinregion Baden, die sich vom Bodensee entlang des Rheingrabens bis nach Tauberfranken zieht. Der Kaiserstuhl hebt sich aus diesen unterschiedlichen Gebieten durch seine besondere Geologie hervor. Die Landschaft des Kaiserstuhls wird geprägt durch die steil aufragenden Vulkankegel, deren Hänge beste Voraussetzungen für die Produktion hochwertiger Weine bieten. Sieben Gemeinden, die im Zuge der Gemeindereform im Jahr 1975 politisch zur Großgemeinde „Vogtsburg im Kaiserstuhl“ zusammengelegt wurden, bilden das Zentrum des Weinbaus im Kaiserstuhl. Neben Achkarren sind dies Bickensohl, Bischoffingen, Burkheim, Oberbergen, Oberrotweil und Schelingen. Wirklich alle diese Orte sind einen Besuch und eine Weinprobe wert.

Achkarren im Kaiserstuhl

Das enge Achkarrer Tal öffnet sich nach Westen, hin zum nur 5 km entfernten Rhein, der gleichzeitig die Grenze zum Elsass bildet. Der nach Süden ausgerichtete Schlossberg überragt den beschaulichen Ort. Die Einzellage gleichen Namens gilt als eine der besten Weinbergslagen Deutschlands. Nur wenige Winzer im Dorf bauen ihre Weine noch selbst aus, die meisten liefern ihre Trauben an die örtliche Winzergenossenschaft Achkarren.

(R)Einer geht seinen Weg

Das Weingut

Einer der Wenigen ist der Winzer Reiner Probst. Und das seit 1984, als er mit 20 Jahren – gerade die Ausbildung beendet – den elterlichen Betrieb vom Vater übernahm. Er erweiterte die Anbaufläche sukzessive von anfänglich 3 Ar auf die heutige Größe von 7,5 Hektar. Reiner und seine Familie begrüßen Sie gerne mit einem herzlichen „Salli“, dem ortsüblichen Willkommensgruß. Ob bei einer Kellerführung, einer Weinprobe in der Weinstube, einer Rundfahrt zu seiner Weinberglage am Schlossberg oder einer der vielen kulturellen Veranstaltungen, die Marion Probst in der Weinstube organisiert: Sie werden rundum verwöhnt und lernen viel über Weinbau und den Kaiserstuhl.

Rebsorten-Vielfalt

Neben den Kaiserstühler Klassikern aus der Burgunderfamilie (Weiß-/Grau – und Spätburgunder) hat Reiner seine Flächen am Achkarrer Schlossberg und Castellberg mit überraschenden Rebsorten bestückt: Roter Muskateller, Gewürztraminer und Syrah fühlen sich in diesem mediterranen Klima sehr wohl und werden unter Reiners Hand zu wahren Genussschätzen.

Außer dem Roten Muskateller werden alle Weine konsequent trocken ausgebaut, zu meinem Bedauern auch der Gewürztraminer, der unbenommen auch in der staubtrockenen Variante ein unvergleichliches Geschmackserlebnis bietet, ich wäre echt neugierig, welch geschmackliche Wucht ein mit etwas mehr Restzucker ausgebauter Gewürztraminer aus dieser Lage entwickeln könnte. Das nahe Elsass lässt grüßen. Aber so ist Reiner eben, ehrlich, bodenständig, kompromisslos, vielleicht auch a bisserl stur.

Sein eigener Weg

Im Telefoninterview erläutert mir Reiner, warum er die immer stärker in Mode gekommene Verwendung von Aromahefen im Keller nicht mitmache: Aromahefen verleihen den einzelnen Rebsorten eine immer gleiche Stilistik und verdrängen den gebietstypischen „Terroir-Geschmack“ aus den Weinen. Am Ende sind ein deutscher Grauburgunder und ein italienischer Pinot Grigio beliebig austauschbar.

Diese schleichende Entwicklung wird, seinen Angaben nach, durch das deutsche Qualitätsweinsystem mit seiner Anforderung an „sortentypischen“ anstelle „gebietstypischen“ Geschmack zusätzlich befördert.

Es wundert also nicht, dass Reiner und eine Vielzahl anderer Winzerkollegen ihre Weine nicht mehr zur Qualitätsweinprüfung anstellen, mit der Konsequenz, ihre Weine als Landweine auszeichnen zu müssen. Mehr Information: www.landweinmarkt-baden.de

Zu den Weinen

Die Burgundersorten werden je nach Lage und Traubenqualität als „Lagenwein“ (entspricht einem Qualitätswein), „Lagenwein frühgelesen“ (entspricht der Qualitätslinie Kabinett) oder als Editionswein ausgebaut.

Die Editionsweine „spätgelesen“ oder „auserlesen“ sind Reiners Flaggschiffe: Benannt nach seinen Kindern PIA (Weißburgunder), PAUL (Grauburgunder) und PIUS (Spätburgunder) versprechen diese Weine höchsten Kaiserstühler Trinkgenuss. Mit dem RP1, einem staubtrocken (Restzucker 1,0 g/l) ausgebauten Spätburgunder vom Achkarrer Schlossberg setzt er sich sein eigenes Denkmal. Leider kosten Denkmäler viel Geld: Empfohlen für absolute Feier- und Festtage.

Das Viino-Fazit:

Besuchen Sie den Kaiserstuhl, besuchen Sie Achkarren und besuchen Sie auf jeden Fall Reiner Probst. Nehmen Sie sich ein paar Tage Zeit und lernen den Kaiserstuhl, seine Bewohner und Reiner kennen. Genuss ohne Reue (Hangover ausgenommen). Garantiert.

Anton Wallisch

Anton Wallisch

Servus, ich bin der Toni. Auf „viino“ hat mich meine Nachbarin aufmerksam gemacht, mit dem Hinweis, dass Claudia, die Gründerin dieses Wein-Blogs noch Interessierte zum Mitmachen sucht. Da mir Schreiben Spaß macht, nahm ich spontan Kontakt auf. Warum schreibe ich über Wein? Neben meinen Hobbys weiterlesen

Nicole Roth – Weingut Roth, Franken

Nicole Roth – Weingut Roth, Franken

Nicole Roth ist nicht nur Winzerin, sondern auch Influencerin, die sich für ihren Wein, den Weinbau in Franken und die Menschen, die davon leben, stark macht. Unter anderem ist sie aktiv bei Vinissima Frauen und Wein e.V. und ihr Name wird regelmäßig im Zusammenhang mit äußert gelungenen Online-Wein genannt.

Weinregion Venezien – alles Lugana oder was?

Weinregion Venezien – alles Lugana oder was?

Von Amarone bis Valpolicella – die Vielfalt Veneziens

Das Weingebiet Venetien beginnt am Gardasee bei der Kommune Malcesine und erstreckt sich südwestlich von Verona bis knapp über Ferrara. Es grenzt im Nordwesten an Südtirol-Trentino, im Westen an die Lombardei sowie im Süden an die Emilia-Romagna. Das Gebiet zählt mit seinen über 70.000 Hektar Rebfläche zu den drei größten Weinregionen des Landes und bietet sowohl beliebte Weiß- als auch herausragende Rotweine. (mehr …)

Das Weinheim in Schwabing – die Weinbar für Weingeniesser

Das Weinheim in Schwabing – die Weinbar für Weingeniesser

Ein große Auswahl an Weinen „by the glass“, feine, regional geprägte Küche mit deutschen und österreichischen Gerichten, großartige Gastfreundlichkeit und kompetente Beratung zeichnen das Weinheim aus. Die Lage im Herzen Schwabings mit Innen- und Außen-Gastronomie sowie coole Wein-Zitate machen zusätzlich Spaß.

Weinregion Pfalz

Weinregion Pfalz

Die Pfalz ist das zweitgrößte Anbaugebiet Deutschlands. Wegen seines sonnigen Klimas und der idyllischen Lage mit den kleinen Weindörfern vergleicht man es oft mit der Toskana. Im Gegensatz zu dort wird aber mehr Weiß- als Rotwein angebaut, etwa im Verhältnis 1:3. Dennoch ist die Pfalz das größte Rotweingebiet in Deutschland und auch das größte Riesling-Anbaugebiet der Welt.

Buchtipp: „Von wegen leicht und lieblich“

Buchtipp: „Von wegen leicht und lieblich“

Von Romana Echensperger, Master of Wine, mit einem Vorwort von Iris Berben

Da hat nun tatsächlich mal wieder eine Sommelière ein Buch geschrieben. Und es gefällt mir ganz wunderbar! Da stehen all die Dinge drin, die ich auch hier im Blog vermitteln möchte. Und genau in der Sprache, klaren Meinung und pragmatischen Herangehensweise an das Thema Wein, die mir gefällt.

Und dann diese Fotos und Grafiken: cool, sexy, lebenslustig mit einem Hauch von Toulouse Lautrec und ganz viel Weib. Dazu tragen auch die stilvollen Fotografien der Someliere bei, die auf jedem einzelnen Foto zeigt, dass der toughe Beruf einer Weinexpertin sehr wohl mit einer sehr femininen und erotischen Ausstrahlung zusammen passt.

Das Buch

Hier gibt es das Buch zu kaufen.

ist inhaltlich in 6 Kapitel gegliedert:

  1. Gedanken vorab
    Ein Exkurs in die Geschichte und interessante Fakten über die Champagner-Witwen Cliquot, Pommery und Bollinger
  2. Aufräumaktion! Schluss mit den Weinmythen
    Hier geht es um Gläser, die richtige Aufbewahrung des Weins, Verkostung, Bio- und veganen Wein sowie Kauf- und Geschenktipps
  3. Die wichtigsten Rebsorten und Weinstile
    Überblick der Weinländer Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Frankreich, Israel und „neue Welt“ plus Exkurs zu Prickelndem, Rose und Likörwein
  4. Welcher Wein zu welchem Anlass
    Anlässe gibt es viele!
  5. Tolle Weinfrauen
    9 Portraits von Winzerinnen die man noch nicht kennt
  6. Anhang
    Wein und Gesundheit

Fazit

Lesegenuss pur, nicht nur inhaltlich sondern auch optisch. Und man lernt eine Menge über Wein, das Weinmachen und alles rund um den Wein wie Gläser, Essen, Gesundheit.

Junge Wilde

Junge Wilde

Die „jungen Wilden“ im Weinbau Die Bezeichnung „junge Wilde“ hörte ich zum ersten Mal auf einer Weinmesse in München von Leo Uibel aus Niederösterreich. Er zählte sich zu den „Jungen Wilden“ im österreichischen Weinbau und offensichtlich setzte er voraus, dass mir das ein Begriff war. weiterlesen